Pressespiegel 1997



 

Braunschweiger Zeitung, 16. Juni 1997

Am schnellsten gekuppelt

Grassel II siegte bei den Eimerfestspielen in Meine

MEINE (fr) „Wir von Grassel II haben nun schon zum zweiten Mal den Großen Wanderpokal für unser Gerätehaus errungen", rief Mannschaftsführer Armin Breusing bei der Siegerehrung freudestrahlend. Grund zur Freude waren die Eimerfestspiele des Löschverbandes II mit 13 Mannschaften aus der Samtgemeinde Papenteich am Sonnabend am Meiner Schulzentrum.

Bahnleiter Rolf Klages hatte mit seinem Wettkampfgericht alle Hände voll zu tun, die Gruppen bei den einzelnen Etappen, wie Saugleitung zum Wasser, B-Leitung zum Verteiler und C-Leitungen zum Abspritzsockel der Zielkanister legen, zu bewerten.

Nach gründlichen Diskussionen und Rechnen standen dann Sieger und Plazierte fest: Das beste Team war Grassel II mit 431 Punkten. Außer dem Wanderpokal für die beste Leistung bekam das Team noch einen weiteren Wanderpokal für das schnellste Kuppeln der Saugleitungen in 29,8 Sekunden. Auch die drei folgenden Mannschaften aus Ohnhorst/Gravenhorst I (422), Meine IV (419) und Wedelheine/Wedesbüttel II (417) erhielten Tagespokale. Die restlichen Mannschaften bekamen Präsente überreicht.

Darüber freuten sich die Mannschaften aus Meine II (413), Ohnhorst/Gravenhorst II (407), Grassel III (405), Bechtsbüttel II (399), Wedelheine/Wedesbüttel Ia (396), Meine III (389), Wedelheine/Wedesbüttel Ib (372), Abbesbüttel (353) und Bechtsbüttel I mit 313 Punkten. Frohe Laune bei den Wettkämpfen verbreitete der Feuerwehrmusikzug Meine unter der Leitung von Erwin Lipka.

Meines Ortsbrandmeister Volkhard Weber (links) und Bahnleiter Rolf Klages (rechts) gratulierten den Mannschaftsführern der Pokalgewinner (von links) Peter Chlebik, Uwe Peters, Eberhard Stolzenburg und Armin Breusing.
 

Foto: Frese

[Inhalt]


 

Aller Zeitung, 06. Mai 1997

Geehrt: Förderer der Jugendfeuerwehr

Grassel. Geehrt wurden jüngst die Förderer der Samtgemeinde-Jugendfeuerwehr Karl-Heinz Holtze, Horst Kuhlmann, Heinz Joachim Köther, Peter Kunkel, Hermann Schölkmann, Horst Müller, Bernhard Ackert, Uwe Kruse, Hans-Joachim Rieke, Bernd Pinnisch, Thomas Lüttge, Wolfarth Rudolf, Jörg Meier, Klaus Draheim, Ernst Lütge, Sven Weiner, Hendrik Geisler, Andreas Riechelmann, Wolfgang Krökel, Norbert Rode, Volker Klante, Manfred Kruse, Fred Gudehus, Rolf Klages, Hans Jörg Krösche, Artur Hartmann, Ernst Geffers und Samtgemeindedirektor Gerhard Schulz.

[Inhalt]


 

Braunschweiger Zeitung, 20. Februar 1997

Zwei neue Ehrenmitglieder

Freiwillige Feuerwehr Wedesbüttel/Wedelheine

WEDESBÜTTEL. (fr) Die Mitglieder der Feuerwehr Wedesbüttel/Wedelheine trafen sich vor kurzem zur Jahresversammlung im Gasthaus Ahrens. Ortsbrandmeister Gerd-Joachim Schild erläuterte in seinem Rückblick die Einsätze der Feuerwehr.

Zu den insgesamt 169 Mitglieder gehören unter anderem fünf Frauen. Besonders die Jugendgruppe mit ihrem Jugendwart Holger Holtze hatte bei einer Schlauchboottour auf der Aller viel Spaß. „Vielleicht sind solche Aktivitäten auch ein Grund dafür, daß sich der Mitgliederbestand, der noch vor zwei Jahren neun betrug, auf 19 gesteigert werden konnte", meinte Schild.

Als Jugendwarte traten Holger Holtze aus persönlichen Motiven und Matthias Köhler wegen eines Studiums in Berlin zurück. „Wir werden die Jugendwehr als Team leiten", sagten Hendrik Geisler, Marc Haupt, Manuela Kirschke, Jens Schmidt und Kai-Uwe Voigt. Zu Ehrenmitgliedern wurde Heinrich Bosse und Paul Guse ernannt. Gemeindebrandmeister Heinrich Schölkmann überreichte ihnen Ehrenurkunden. Das Niedersächsische Ehrenzeichen wurde Horst Hoppe für 40jährige Dienstzeit überreicht. Befördert wurden zu Oberfeuerwehrleuten: Elke Ahrens, Rudolf Brettschneider, Marco Bührig, Jessica Hinkel, Manuela Kirschke und Heico Timpe. Zu Hauptfeuerwehrleuten: Wilfried Halbey, Marita Holtze und Matthias Köhler. Eckhard Hinkel wurde zum Hauptlöschmeister berufen.



Ortsbrandmeister Gerd-Joachim Schild (rechts) mit geehrten und beförderten Mitgliedern wie unter anderem (von links) Horst Hoppe und Eckhard Hinkel; sowie den beiden Ehrenmitgliedern Paul Guse (vierter von links) und Heinrich Bosse (rechts daneben).

Foto: oh

[Inhalt]


 

Keine Angabe, 21. Januar 1997

Die Gesamtschuhgröße...

...aller Ballgäste zu erraten war einer der witzigen Höhepunkte des Festballs der Freiwilligen Feuerwehr Wedelheine-Wedesbüttel. Mehr als 100 Besucher tanzten am Sonnabend im Saal der Gaststätte Ahrens in Wedesbüttel zur Musik der Band Made in Germany. Für Spannung sorgte eine Tombola, mit markigen Sprüchen unterhielt als Büttenredner der schöne Klaus. Als gegen Mitternacht die Preise der Tombola verteilt wurden, war die Stimmung der Gäste auf dem Höhepunkt.

ut / Foto: Tietge

[Inhalt]


 

Startseite aktualisiert am 10.09.2007
gesammelt von:
Ulrich Schrader, Matthias Köhler