Pressespiegel 1992



 

Braunschweiger Zeitung, 05. Februar 1992

Schild soll Nachfolge antreten

Freiwillige Feuerwehr Wedes/Wedel zog Jahresbilanz — Dank an Ernst Bührmann

WEDELHEINE. (fr) Die Freiwillige Feuerwehr Wedes/Wedel hat zur Zeit 147 Mitglieder, davon 53 Aktive und 14 Jugendliche. Ortsbrandmeister Ernst Bührmann lobte während der Jahresversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Wedelheine den Einsatz der Feuerwehr zum Wohle der Allgemeinheit. 1991 brauchten die Aktiven nur einmal zu einem Brand auszurücken.
In den Gemeinde-Wettspielen in Lagesbüttel und den Eimerwettkämpfen in Meine hatten sie einen guten Ausbildungsstand bewiesen. Die Fahrten ins Blaue im Juni nach Lübeck und im September nach Mönchsroth seien Höhepunkte im geselligen Miteinander gewesen, hieß es im Jahresbericht. Bürgermeister Hans-Georg Reinemann dankte den Feuerwehrmännern für ihren freiwilligen Dienst am Nächsten. Jugendwart Karl-Heinz Holtze verwies auf die guten Leistungen des Feuerwehrnachwuchses in den Samtgemeinde-Wettkämpfen am 9. Juni in Abbesbüttel, die die Teilnahme an den Kreismeisterschaften am 23. Juni in Meine gesichert hätten. Das Landeszeltlager im Juli in Wolfshagen sei für seine Gruppe ebenfalls ein großes Erlebnis gewesen, weil das Treffen der Jugendlichen der Freundschaft untereinander gedient habe.
Nach zwölf Jahren Amtszeit trat Ortsbrandmeister Bührmann zurück. Als neuen Ortsbrandmeister wünschen sich die Mitglieder Gerd-Joachim Schild. Er und auch Kreisbrandmeister Ernst Lütge würdigten Bührmanns verdienstvolle Arbeit und nannten vor allem die Vorbereitungen zur Jubiläumsfeier anläßlich des 75jährigen Bestehens 1980, als hervorragende Leistung. Als Gruppenführer der dritten Gruppe bleibt Ernst Bührmann weiter aktiv. Als stellvertretenden Ortsbrandmeister schlugen die Mitglieder Eckhard Hinkel vor.
Zu Wehrleuten sind Hermann Dill, Marita und Jan Holtze, Jörg Janze sowie Matthias Köhler befördert worden. Oberfeuerwehrmänner sind
jetzt Fred Fedtke, Martin Schild und Jens Schmidt, Hauptfeuerwehrmänner Friedrich-Wilhelm Ahrens und Sascha Brunken.

Die beförderten Feuerwehrmänner mit dem neuen Kommando: stellvertretender Gemeindebrandmeister Fritz Kehbein (hintere Reihe von links), Martin Schild, Jan Holtze, Jörg Janze, Matthias Köhler, Jens Schmidt und Sascha Brunken; Bürgermeister Hans-Georg Reinemann (vordere Reihe von links), Friedrich-Wilhelm Ahrens, Marita Holze, stellvertretender Ortsbrandmeister Eckhard Hinkel, neuer Ortsbrandmeister Gerd-Joachim Schild, Kreis-Brandmeister Ernst Lütge sowie der zurückgetretene Ortsbrandmeister Ernst Bührmann.

Foto: Frese

[Inhalt]


 

Braunschweiger Zeitung, 22. Januar 1992

Trickreicher Zauberer begeisterte

Der Festausschuß der Feuerwehr hatte gute Arbeit geleistet

WEDELHEINE/WEDESBÜTTEL. (fr)  Die Freiwillige Feuerwehr Wedes/Wedel feierte ein fröhliches Wintervergnügen in der Gaststätte Ahrens in Wedesbüttel. Diesmal waren nicht Dienstleistungen oder Brandbekämpfung angesagt, sondern frohe Laune und Freude.
Der Festausschuß unter Eckhard Hinkel hatte sich viel Mühe gegeben, diesen Abend zu einem unterhaltsamen Erlebnis für alle Besucher werden zu lassen. Ein gemeinsames Essen eröffnete die Veranstaltung. Fröhlichkeit verbreitete sich im Saal, als Helga Strich zur „Miss Feuerwehr" gekürt wurde. Eine Ehrenschärpe und ein farbenprächtiger Blumenstrauß waren dafür die äußeren Zeichen. Ralf Röder wurde für 25jährige Verdienste mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen der Feuerwehr ausgezeichnet.
Einer der Höhepunkte des Programms waren die Darbietungen des Zauberers Martin Chmielnick. Ob Tricks mit dem Seil oder einem Kasten, ob mit immer fließendem „Wasser aus dem Kanal" oder als Bauchredner - jedes seiner Kunststücke war perfekt und wurde mit viel Beifall bedacht. Die Lose einer reichhaltigen Tombola mit wertvollen Sachpreisen, die teils von heimischen Geschäftsfreunden gespendet waren, waren schnell vergriffen. Auch die „amerikanische Versteigerung" eines original Feuerwehr-Fahrrades, welches Kai-Uwe Voigt zusammengebaut hatte, fand guten Zuspruch.
Für den musikalischen Rahmen bei Tanz und froher Unterhaltung sorgten bis in die frühen Morgenstunden das Music-Team aus Wolfsburg.

Das Ehrenkreuz des niedersächsischen Feuerwehrverbandes erhielt Ralf Röder (links) während des Wintervergnügens der Feuerwehr Wedes/Wedel; daneben Mitglieder des Festausschusses mit Ortsbrandmeister Ernst Bührmann (vierter von links) sowie die Gewinner der Tombolapreise und Helga Strich als Miss Feuerwehr (mit Schärpe).

Foto: Frese

[Inhalt]


 

Startseite erstellt am 08.03.2007
aktualisiert am 08.03.2007
gesammelt von
Ulrich Schrader