Pressespiegel 1984



 

??????, 29. September 1984

Feuerwehren im Papenteich probten für den Ernstfall

Großfeuer auf dem Gelände der Zuckerfabrik angenommen

Meine. Die Feuerwehren in der Samtgemeinde Papenteich probten gestern nachmittag für den Ernstfall. Die Übung trug den Namen „Zuckerberg" und fand auf dem Gelände der Zuckerfabrik in Meine unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Möhle und Brandabschnittsleiter Ernst Lütge statt.
Zweck der Übung war es, die Schnelligkeit bei der Zusammenführung der einzelnen Löschfahrzeuge zu testen und an Ort und Stelle die Selbständigkeit der Angriffstrupps zu trainieren. Angenommen wurde, daß in der Elektrowerkstatt der Zuckerfabrik, die übrigens Ende nächster Woche ihre dies jährige Kampagne beginnt, um 16.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen war, das zunächst die Belegschaft in den Griff bekommen sollte.
Als dies nicht gelang, wurde um 17.05 Uhr die Ortsfeuerwehr Meine alarmiert, die gleich mit Atemschutzgerät vorging, um zwei Verletzte zu bergen. Wenige Minuten später trafen dann die übrigen Wehren ein und begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung, so daß letztlich 200 Feuerwehrmänner und etwa 20 Fahrzeuge im Einsatz waren. Brandabschnittsleiter Ernst Lütge wies gegenüber der Rundschau darauf hin, daß man die Übung geheimgehalten habe und bewußt kurz nach Feierabend stattfinden ließ, um auch zu dieser Zeit einmal alle Kräfte zu aktivieren. Die Manöverkritik fiel im großen und ganzen positiv aus, weil alles reibungslos klappte und keine nennenswerten Fehlleistungen auftraten. W. P.

[Inhalt]


 

Startseite erstellt am 07.06.2007
aktualisiert am
gesammelt von
Ulrich Schrader