Pressespiegel 1982



 

Aller-Zeitung, 10. Februar 1982

Veränderungen im Kommando

Großeinsatz bei Überschwemmung - Einsatzbereitschaft gewürdigt

Wedesbüttel / Wedelheine. Kommandowahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Ortswehr Wedesbüttel-Wedelheine. Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister wurde Gerd Schild, der damit Ralf Röder ablöst, der nach sechsjähriger Amtszeit wegen anderer Verpflichtungen nicht wieder für dieses Amt kandidierte. Auch Kassenführer Helmut Hoffmann fand mit Reinhold Janze einen Nachfolger im Ortskommando.
Die von Ortsbrandmeister Ernst Bührmann geleiteten Wahlen brachten ansonsten Wiederwahlen der bewährten Führungskräfte: Jugendfeuerwehrwart Karl-Heinz Holtze, Gruppenführer Hermann Blecker und Heinrich Ahrens, Sicherheitsbeauftragter Bruno Ablaß, Gerätewart Günter Fröhlich sen. und stellvertretender Gerätewart Günter Fröhlich jun. Erfreut zeigte sich Ortsbrandmeister Bührmann, an diesem Abend ein neues Mitglied in die Wehr aufnehmen zu können.
Aus den Jahresberichten des Kommandos ging hervor, dass die Wehr im Berichtsjahr zu vier Hilfeleistungen ausrücken musste. Einen Großeinsatz gab es bei der Überschwemmung in Wedesbüttel. Sechs Keller mussten ausgepumpt werden; 29 Feuerwehrmänner befanden sich hier 23 Stunden lang im Einsatz. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr im Doppeldorf am Mittellandkanal würdigte der Brandabschnittsleiter Gifhorn-Süd, Ernst Lütge, der als stellvertretender Kreisbrandmeister die Grüße des Kreiskommandos überbrachte.
Die Jahreshauptversammlung der Ortswehr, die im Dorfgemeinschaftshaus in Wedelheine stattfand, war auch der rechte Rahmen, um Beförderungen auszusprechen. Zum Oberfeuerwehrmann wurde der neue stellvertretende Ortsbrandmeister Gerd Schild und zu Hauptfeuerwehrmännern die Kameraden Axel Stieghan, Hans-Heinrich Ahrens und Erwin Thiede befördert. Schließlich fehlte nicht der Hinweis, daß die Jugendfeuerwehr am kommenden Sonnabend, 13.Februar, ab 15 Uhr einen Kinderfasching und ab 19 Uhr eine Jugenddisco veranstaltet.

Glückwünsche für Gerd Schild (links), der zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt wurde. Bildmitte: Ortsbrandmeister Ernst Bührmann, rechts: Ralf Röder, der nicht wieder für einen Posten im Kommando kandidierte.

Foto: keine Angabe!

[Inhalt]


 

Startseite erstellt am 27.05.2006
aktualisiert am 28.07.2015
gesammelt von Daniel Kahn
Ernst Lütge, Fam. Fröhlich