Feuerwehrauto in Flammen

20.11.2005
01.jpg
50.92 KB
02.jpg
79.45 KB
03.jpg
76.32 KB
04.jpg
74.68 KB
05.jpg
71.11 KB
06.jpg
72.39 KB
07.jpg
70.77 KB
08.jpg
78.45 KB
09.jpg
78.12 KB
10.jpg
85.06 KB
11.jpg
93.80 KB
12.jpg
77.74 KB
13.jpg
69.78 KB
14.jpg
53.86 KB
15.jpg
59.69 KB
16.jpg
59.74 KB
17.jpg
60.13 KB
18.jpg
76.44 KB
19.jpg
74.69 KB
20.jpg
64.00 KB
21.jpg
42.04 KB
22.jpg
86.80 KB
23.jpg
60.25 KB
24.jpg
69.66 KB
25.jpg
77.59 KB
26.jpg
67.29 KB
27.jpg
73.61 KB


Sonntag, 20.11.05, ca. 21:30 Uhr - Bei einem Feuer im Meiner Gerätehaus brannte am späten Sonntagabend ein Feuerwehrfahrzeug im Neuwert von rund 250.000 € aus. Mehrere Anrufe, die den Brand in der Gifhorner Rettungsleitstelle meldeten, lösten ungläubiges Staunen aus. Auch der örtliche Gemeindebrandmeister musste ein paar Mal nachfragen. Nicht besser ging es unseren Kameraden, die, als sie den Einsatzort über Funk bekamen, an eine Übung glaubten. Um so größer das Erstaunen, als sie vor Ort ankamen. Im Gerätehaus brannte es tatsächlich. Ein Tor ließ sich durch die Hitze nicht mehr öffnen. So mussten drei umliegende Ortswehren, die mit rund 80 Mann angerückt waren, ihren Meiner Kameraden helfen, die anderen Fahrzeuge aus der Halle zu bergen.

Nach vorläufigen Angaben war der Motor des 22 Jahre alten Löschfahrzeuges in Brand geraten, die Feuerwehr vermutet ein überhitztes Batterie-Ladegerät als Ursache. Das Fahrzeug mit einem Neuwert von rund 250 000 Euro brannte völlig aus. Die Halle sei so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, so der Einsatzleiter, dass sie komplett renoviert werden müsse. Die Feuerwehrkräfte hatten wohl noch die ganze Nacht zu tun, ihre anderen Fahrzeuge von den Verrußungen zu befreien um die Ortsfeuerwehr schnellstens wieder einsatzfähig zu machen.

 

Startseite erstellt am 21.12.2005
Bilder: nonstopnews.de