Jahreshauptversammlung

am 3. Februar 2001



Der Ortsbrandmeister berichtete vom vergangenen Jahr 2000:

Brandeinsätze:

Am 6. Januar brannte im Wald (Verlängerung des Klintwegs in Wedelheine) ein hohler Baum. Eine lange Wegstrecke vom Hydranten Klintweg/Ecke Rieterheg wurde aufgebaut. Somit konnte der Baum abgelöscht werden. Anschließend wurde der Baum mit der Kettensäge gefällt und gelagert. 18 Feuerwehrmänner waren im Einsatz
Am 19. Januar wurden wir wegen eines Zimmerbrands alarmiert. Jugendliche hatten im Kinderzimmer eine Zigarette in den Papierkorb geworfen. Dadurch wurde dieser entzündet. Mit der Kübelspritze und unter PA wurde der Entstehungsbrand abgelöscht.10 Feuerwehrmänner waren im Einsatz
Am 8. September wurden wir alarmiert und zur Kleingartenanlage in Wedesbüttel geordert. Hier wurden Baumschnitt und Sträucher verbrannt. Eine Brandgenehmigung lag vor. Auch bei der FTZ lag die Brandgenehmigung vor, wurde aber übersehen. 5 Feuerwehrmänner waren im Einsatz

 

Hilfeleistungen:

12. Juli: Verkehrsunfall auf der L 321 zwischen Wedelheine und Brunsbüttel, drei verletzte Personen, eine davon schwer verletzt und eingeklemmt. Die eingeklemmte Person wurde von der FF Meine mit Schere und Spreizer befreit Außerdem war Christoph 30 im Einsatz.16 Feuerwehrmänner unserer Wehr waren im Einsatz.
29. Juli: Verkehrssicherung Schützenumzug
4. August: Ölspur auf der Landesstraße 321 und der Kreisstraße nach Wedesbüttel innerorts und außerorts beseitigt. 12 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
9. November: Verkehrssicherung Laternenumzug des Kindergartens Wedesbüttel

 

Übungen:

Am 11. Juli wurde eine Einsatzübung in Wedesbüttel, Sandstr. 16 gefahren. Angenommen war ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus, eine Person musste gerettet werden. Außerdem war vor dem Haus ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person angenommen. Der Übungszweck wurde erreicht , 25 Feuerwehrmänner waren im Einsatz.
Am 21. Oktober fand eine Übung des Waldbrandzuges Isenbüttel statt. Brandbekämpfung, Wasserförderung, Fahren nach Koordinaten und Bewegen des Zuges waren die Übungsziele. Unsere Wehr hat mit einer Staffelbesetzung teilgenommen.
Am 16. Oktober fand in Gravenhorst die Löschverbandsübung des Löschverbandes I statt. Wir hatten die Aufgabe, eine Wasserversorgung aufzubauen und mit zwei C-Rohren das Objekt von der hinteren Seite zu schützen. 22 Kameraden waren im Einsatz.

 

Fahrzeuge:

Besonders stolz sind wir auf unser neues Fahrzeug TSF/W, welches wir am 28. April von der Firma Schlingmann abholen konnten. Der Einsatzwert unserer Ortsfeuerwehr mit Grundausstattung ist durch dieses Fahrzeug erheblich gesteigert worden, weil dieses Fahrzeug über einen 750-Liter-Tank verfügt und mit einer Schnellangriffsausrüstung ausgestattet ist.
Durch eine Spendensammlung in unseren 3 Ortsteilen war es uns außerdem möglich, einen guten, gebrauchten VW Bus im Oktober als Ersatz für unseren alten Bus anzuschaffen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Spendern bedanken. Unser neuer Bus wurde mit viel Eigenleistung umgerüstet und ist voll einsatzbereit.Die Übergabe des VW Busses wird im Frühjahr stattfinden.

 

Ehrungen und Beförderungen:

Karl-Heinz Holtze Niedersächsisches Ehrenzeichen für 40 jährige Dienste im Feuerlöschwesen
Klaus Strich Niedersächsisches Ehrenzeichen für 25 jährige Dienste im Feuerlöschwesen
Torsten Hinkel Löschmeister
Hendrik Geissler 1. Hauptfeuerwehrmann
Peter Schmidt 1. Hauptfeuerwehrmann

 

Startseite erstellt am 6. 2. 2001